Wo sind wir?

Unseren Laden finden Sie neben der Ev. Stadtkirche in Unna:

Kirchplatz 5
59423 Unna
Tel: 02303 254423

 

Öffnungszeiten

Montags bis samstags von 10:00-13:00 Uhr geöffnet.
Dienstags bis freitags auch von 15:00-18:00 Uhr (in der Winterzeit bis 17:00 Uhr)

Sonderöffnungszeiten

An den Adventssamstagen

02.12./ 09.12./ 16.12./ 23.12.2023: 10:00 – 17:00 Uhr

 

Woche nach Weihnachten

27.12.-30.12.2023 (Mittwoch – Samstag): 10:00 – 13:00 Uhr (nachmittags geschlossen)

 

Woche nach Neujahr geschlossen

02.01.-11.01.2024 (Dienstag – Donnerstag)

Lieferservice für fair gehandelte Produkte

Unseren Lieferservice erreichen Sie unter der Mailadresse:

eineweltladen-unnadontospamme@gowaway.web.de

oder telefonisch von montags – freitags
von 10:00 – 13:00 Uhr unter:

02303 254423

 

Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich für eine Welt mit mehr sozialer Gerechtigkeit engagiert. Wir unterstützen den „Fairen Handel und damit auch den Klimaschutz. Von unserem gemeinnützigen Verein der Partnerschaftsgruppe Eine Welt e. V. Unna wird der Eine-Welt-Laden betrieben.

Die Zielsetzung des Eine-Welt-Handels (auch "fairer" Handel genannt) und damit auch der Partnerschaftsgruppe Eine Welt mittels des Eine-Welt-Ladens in Unna besteht darin, Kleinproduzenten ein geregeltes Einkommen, verbesserte Lebensbedingungen, ärztliche Grundversorgung und, insbesondere den Kindern, einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Dies geschieht indem die Bauern / Kooperativen z.B. für Kaffee einen höheren und gesicherten Preis erhalten, als dies auf dem freien Weltmarkt üblich ist.

In unserem Laden finden Sie im Wesentlichen folgende fair gehandelte Produkte:

  • Lebensmittel wie z. B. verschiedene Tee- und Kaffeesorten, Kakao, Saft, Wein, Schokolade, Honig, Brotaufstrich und vieles mehr. Sie sind biologisch bzw. nach biologischen Kriterien hergestellt (zertifiziert).
  • Kunsthandwerk

Wir leisten diese Arbeit ehrenamtlich und sind dankbar, dass durch das freiwillige Engagement ein kleiner Mosaikstein für eine gerechte Welt entstanden ist.

Unser Motto:

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern."

(Afrikanisches Sprichwort).

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kurze Vereinsgeschichte

Wie alles begann

Es war die große Zeit der Friedensbewegung gegen Cruise Missile und Pershing, in der auch die „Dritte Welt“ entdeckt wurde. Hunderttausende Menschen gingen damals auf die Straßen. Wir sind reich, weil ihr arm seid, war das Credo der Menschen, die damals durch Städte und Dörfer zogen. Es herrschte in ganz Deutschland eine Aufbruchstimmung, so wie 2019 bis heute bei den Fridays for Future-Demonstrationen. So auch in der Paul-Gerhardt-Gemeinde in Unna-Königsborn. Dort entstand aus den gemeinschaftlichen Aktivitäten im Bereich der Gesellschaftsdiakonie ein eigenständiges, stark ökumenisch geprägtes Engagement für den Frieden und die Bewahrung der Schöpfung und somit u.a. auch ein kleiner „Dritte Welt Kreis“ von etwa 5 bis 6 Leuten. Zunächst wollte man sich und andere nur über die Probleme in der „Dritten Welt“ (damals war es noch die „Dritte Welt“) informieren. Später fand nach den Gottesdiensten ein kleiner Verkauf von fair gehandelter Ware statt. Die Gruppe wollte damals aber nicht immer ein kleiner, anonymer Kreis in der Gemeinde bleiben, sondern ihr Wissen auch anderen zugänglich machen.

Der Kreis wurde größer und war bald kein ausgesprochener Gemeindekreis mehr. Nach und nach setzte sich die Idee durch, einen „richtigen“ Laden zu gründen. Alle arbeiteten voller Hingabe an ihren selbst gesetzten Zielen. Um all dem gerecht und auch unabhängiger zu werden, nahm man sich schließlich vor, einen eingetragenen Verein zu gründen. So wurde am 28.03.1985 die Satzung des Vereins beschlossen. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 12.07.1985. Damit war der Verein gegründet, der auch heute noch existiert, die Partnerschaftsgruppe Eine Welt e. V. mit ihrem Eine-Welt-Laden.

 

Nomaden des Fairen Handels

Ende der 90iger Jahre wurde die Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde wegen eines Kirchenasyls angefragt. Räume mussten zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe der Stadt Unna wurde der Verein mit seinem Eine-Welt-Laden im Kulturzentrum der Lindenbrauerei aufgenommen. Danach bot sich die Werkstatt Unna als Kooperationspartner an und stellte Räumlichkeiten in Gebäuden zur Verfügung, die 2002 dem Neubau des ZiB weichen mussten. Wieder musste der Laden in relativ kurzer Zeit eine neue Bleibe finden Die Zusammenarbeit mit der Werkstatt Unna war kurz aber intensiv. Weiter ging es mit einem Marktstand auf dem Wochenmarkt in Unna, einmal wöchentlich freitags mit Unterstützung von Gemeindemitgliedern.

Zunächst stellte die Stadt Unna Ende 2001 einen Container als Ladenlokal an der Massener Straße gegenüber dem Kino als Zwischenlösung zur Verfügung. Neben den täglichen Ladendiensten bestand die Aufgabe des Vereins darin, einen neuen Standort zu suchen. Immer wieder kooperierte der Verein auch u.a. auch mit der katholischen Katharinengemeinde. 2002 bot eine Presbyterin der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Unna dem Verein ein Ladenlokal kostenfrei in der Wasserstraße an. Ende 2003 kam es letztendlich zu dem Umzug in die derzeitigen Räumlichkeiten der Ev. Kirchengemeinde Unna, neben der ev. Stadtkirche.

 

Und heute?

Heute sorgt ein Team von knapp 20 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Warenverkauf im Eine-Welt-Laden, gleich am Kirchplatz der Ev. Stadtkirche in Unna. Alle Mitglieder des Vereins spenden ihre freie Zeit für den Verein und damit für den Fairen Handel. Auch weiterhin bestehen enge Kontakte auch z. B. zur LÜSA und zur katholischen Kirchengemeinde in Unna und Unna-Massen.

Mit allen aktiven Weltläden zusammen trägt auch der Eine-Welt-Laden dazu bei, dass mit dem Verkauf der Waren viele Existenzen in den Ländern des „globalen Südens“, wie man heute die armen Regionen der Erde nennt, gesichert werden. Waren, die den Erwartungen an gerechte Arbeitsbedingungen, faire Löhne, hohe Umweltstandards und sozialem Engagement gerecht werden.

 

Und wofür?

Die Welt ein Stück gerechter machen. Das ist die treibende Kraft, aus der heraus sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur des Eine-Welt-Ladens in Unna für den Fairen Handel engagieren. Die Kunden der Weltläden unterstützen mit dem Kauf der Waren die Produzenten, Menschen und Familien in ihrer Existenz und stehen für eine gesunde Umwelt. Damit verbunden haben sie ein gutes Gefühl, mit Ihrem Einkauf ebenfalls „geholfen“ zu haben.

 

Die Zukunft?

Alan Curtis Kay, ein amerikanischer Informatiker sagte einmal: „Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.“  Aber wie die Vergangenheit gezeigt hat, ist dies nicht immer ohne freundliche Unterstützung möglich.

Hans-Günter Wichmann/ Unna, den 19.10.2023

Partnerschaftsgruppe eine Welt e. V. Unna

Kontakt

Gemeindebüro
Frau Rolfsmeyer

Mozartstr. 18-20
59423 Unna

Telefon: 02303 288-115
Telefax: 02303 288-157

E-Mail: un-kg-unnadontospamme@gowaway.ekvw.de

Öffnungszeiten:

Dienstag 09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr

 

 

 

Gottesdienste

Samstag, 2.12.2023 15.00 Uhr
Bilderbuch Kino Kindergottesdienst

Unna: Jona-Haus Pfarrerin Christiane Medias

Sonntag, 3.12.2023 09.30 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Unna: Jona-Haus Pfarrerin Christiane Medias

Sonntag, 3.12.2023 11.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Unna: Ev. Stadtkirche Unna Pfarrerin Christiane Medias